Bereisen Sie Chinas Landschaften und Städte -->

Bereisen Sie Chinas Landschaften und Städte

Bereisen Sie Chinas Landschaften und Städte

Entdecken Sie die Vielfalt Chinas und erkunden Sie chinesische Städte, beeindruckende Tempel und wunderschöne Parks immer begleitet von unseren freundlichen und hilfsbereiten Tourguides, die Sie gerne bei allen Ihren Anliegen unterstützen. Genießen Sie die enorme kulinarische Vielfalt in Peking, besteigen Sie die chinesische Mauer, besichtigen Sie deutsche Architektur aus der Kolonialzeit bei einem kühlen Bier und sehen Sie das "Orientalische Venedig". Erleben Sie extreme Kontraste zwischen Tradition und Moderne und besuchen Sie Hangzhou als eine der Wiegen chinesischer Zivilisation. Lassen Sie sich von der atemberaubenden Skyline Shanghais begeistern. Der Xikou Nationalpark mit seinen Seen und Wasserfällen werden Sie als ein kleines Juwel erleben. Kurz gesagt, genießen Sie die Zeit und lassen Sie uns den Stress auf unsere Schultern nehmen!

Komfort

Standard

Standard Plus

Luxury

Sehenswürdigkeiten selbst erkunden Führungen tiefe Einblicke
Tourguide Begleitung sachverständiger Guide sehr erfahrener Guide
Hotelstandard 3-Sterne (westlicher Standard) 4-Sterne (westlicher Standard) 5-Sterne (westlicher Standard)
Transport Bus und Bahn GAO TIE GAO TIE und Flugzeug
Restaurant Lokale Restaurants Lokale Restaurants und Quanjude Roast Duck
Preise ab 2199€ ab 2399€ ab 3200€

Shanghai

Shanghai hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einer der bedeutendsten Städte der Welt entwickelt. Mit fast 20 Millionen Einwohnern zählt die chinesische Großstadt aktuell zu den drei größten Städten der Erde und gilt als industrielles Herz Asiens. Auf Grund der rasanten Entwicklung seit der 1990er Jahre hat Shanghai auch für Touristen einiges zu bieten. Die Metropole gilt als kulturelles Highlight Chinas und ist zusätzlich als Bildungszentrum weltweit anerkannt. Auch wenn Shanghai schon vor einigen Jahrhunderten eine bedeutungsvolle Stadt war, verlor die Stadt während und nach dem Japanisch-Chinesischen Krieg (1937-1945) an Bedeutung. Erst eine groß angelegte Modernisierung, die 1990 ins Leben gerufen wurde, verwandelte Shanghai erneut in eine der wichtigsten Städte der Welt.

Besonders für kulturell interessierte Urlauber hat Shanghai viele Highlights zu bieten. Imposant ist dabei das Opernhaus der Millionenstadt. Allein das Bauwerk, ein insgesamt 40 Meter hohes Gebäude, welches 1998 fertiggestellt wurde, ist eine besondere Sehenswürdigkeit. Der Innenraum des Opernhauses bietet 2700 Zuschauern einen Blick auf die Bühne, die regelmäßig von den bekanntesten chinesischen Künstlern bespielt wird. Mit dem Shanghai Museum beheimatet die Stadt außerdem eins der größten Kunstmusen des Landes. Auch Sportfans kommen in der zweitgrößten Stadt Chinas auf ihre Kosten. Einmal im Jahr findet vor tausenden Zuschauern auf dem Shanghai International Circuit das sehr beliebte Formel-1-Rennen statt.

1. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Ankunft und Empfang am Flughafen Nanjing Lu Wirtschafts- und High-Tech-Zentrum
Begleitung zum Hotel Jinmao-Tower Extreme Kontraste zwischen Tradition und Moderne
Kleine Einweisung Künstlerviertel Tianzifang
Pudong / Jinmao-Tower Yu-Garten
Bund 1930 er Straße
Restaurantbesuch

Wuzhen

Wuzhen ist eines der größten so genannten Wasserdörfer ganz Chinas. Als solche bezeichnen Chinesen Siedlungen, die auf Inseln im Wasser errichtet und durch meist malerische Brücken miteinander verbunden sind. Erbaut wurde der Ort im Stil des späten 19. Jahrhunderts. Das Bild des Ortes ist von typisch chinesischen Flachbauten, dekorativen Dachverzierungen und reichverzierten Ladenfronten aus Holz geprägt. Aufgrund der vielen Kanäle wird Wuzhen auch das Venedig des Ostens genannt. Ein Spaziergang durch das Wasserdorf Wuzhen hat seinen ganz eigenen Charme und kommt richtig zur Geltung, wenn man sich in einem der zahlreichen Boote durch die Kanäle chauffieren lässt. Erst hier bekommen Sie einen Eindruck davon, wie groß das "Dorf" eigentlich ist. Besonders sehenswert in Wuzhen ist das Mao-Dun-Museum.

2. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Ankunft und Checkin im Hotel Hundert Betten Museum Historischen Brücken in Wuzhen sind Steinbrücken in verschiedenen Typen und Formen.
Einkauf auf dem Wassermarkt Sanbai Reiswein Brennerei
Tabak Manufaktur Laub-Färberei
Seiden Weberei Weisse Lotus Pagode
Restaurantbesuch

Hangzhou

Hangzhou lockt mit seiner herrlich grünen Landschaft jedes Jahr viele Touristen aus dem In- und Ausland an. Mit rund 8,8 Millionen Einwohnern und einer wunderschönen Lage am Kaiserkanal ist Hangzhou eine der wichtigsten Kulturstädte Chinas.

Die Blütezeit begann im 6. Jahrhundert mit dem Bau des Großen Kanals von Peking im Norden nach Hangzhou. Er ist 1796 km lang und wird auch von zahlreichen Ausflugsschiffen befahren. Seit dem Jahr 2014 steht er auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes. Die an seinem Ufer ansässigen Fabriken wurden inzwischen größtenteils zu Cafés und Restaurants umgebaut.

Die beste Reisezeit für Hangzhou sind die Monate April bis Juni und September bis November. Im Sommer liegt die durchschnittliche Temperatur bei 33 Grad Celsius und es regnet sehr viel.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehört die „Pagode der 6 Harmonien“ direkt am Qiantang Fluss. Sie wurde bereits im Jahr 970 erbaut und ist 60 m hoch. Ein anderes Highlight, der Yuefei Tempel aus dem 13. Jahrhundert, liegt unterhalb des Berges Xixialing. Eine wunderschöne Gegend ist das Gebiet um den Westsee, der eigentlich eine, durch eine Sandbank vom Meer getrennte Bucht ist. Lohnenswert für jeden Besucher ist auch der Markt in Gudang, auf welchem die Bauern ihre Produkte verkaufen.

3. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Ankunft und Checkin im Hotel Kaiserkanal in Hangzhou Hangzhou ist eine der Wiegen der chinesischen Zivilisation.
Der Westsee Xixi Feuchtland Besondere geologische Landschaften
Die Pagode der Sechs Harmonien Tempelkloster Lingyin
Dorf Longwu Der herbeigeflogene Gipfel
Restaurantbesuch

Xin’anjiang

Im Chun'an Gebiet rund 160 Kilometer westlich von Hangzhou gelegen, in der ostchinesischen Provinz Zhejiang, ist der Qiandao See (tausend Inseln See) derzeit der größte künstliche See in China. Er erhielt seinen Namen von den 1078 Inseln im See. Der See ist bekannt für sein kristallklares Wasser und malerischen Landschaften. Auf einer Fläche von 573 Quadratkilometern ist der See mehr als hundert Mal größer als Westsee in Hangzhou. Ein Wald bedeckt fast 93 Prozent der Umgebung, der Heimat von über 1.800 Pflanzen und 2.100 wilden Tieren. Mit einer durchschnittlichen Tiefe von 34 Metern, kann eine Fernsicht von 7 bis 12 Meter erreicht werden. Abgesehen von seiner ruhigen und natürlichen Landschaft, bietet der See auch spannende historische Funde. Zwei alte Städte, die beide mehr als 1.800 Jahren alt sind, wurden unter dem See im Jahr 2002 entdeckt. Nach der Voruntersuchung glauben Experten, sie könnten den größten antiken Gebäudekomplexe in China gefunden haben. Die beiden Städte wurden vor 40 Jahren geflutet, um Platz für einen Reservoir zu machen. Historische Aufzeichnungen belegen, dass die Städte mit traditionellen chinesischen Bauten aus Ziegel, Stein und Kacheln hergestellt gefüllt wurden.

4. - 5. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Ankunft und Checkin im Hotel Wandertouren Der Qiandao See (tausend Inseln See) ist der derzeit größte künstliche See in China.
Kreuzfahrt Radtouren
Daciyan Tempel
Restaurantbesuch

Hongcun

Nahe des Berges Huangshan in der Provinz Anhui befindet sich das Dorf Hongcun, welches die Verwüstungen der Kulturrevolutuion nahezu unversehrt überstanden hat und von oben betrachtet der tierischen Form eines Urochsen gleicht. Es verströmt mit seinen traditionellen Gebäuden im Ming- und Qing-Stil aus dem 15. und 16. Jahrhundert historisches Flair. Die 2 Quadratkilometer große Chengzhi-Halle mit ihren aufwendigen Holzschnitzarbeiten bildet hierbei das Prachtstück und wird von den Einwohnern auch "Volkspalast" genannt. Rund um den 1000 Meter langen Bach Jiyin errichteten die Dorfbewohner vor langer Zeit diesen Ort in Ochsenform, wobei die Schlängellinien des Baches mit seinen vier Brücken, zwei Seen und die Anordnung der Gebäude detailliert Hörner, Beine, Umriss und sogar Eingeweide des Nutztieres zeigen. Umrundet von grünen Hügeln werden Hongcun und das nahe gelegene Xidi immer wieder zum Schauplatz für Film-Dreharbeiten beispielsweise von Kung-Fu-Filmen. Im Jahr 2000 wurde Hongcun zum UNESCO-Kulturerbe erklärt.

6. - 7. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Ankunft und Checkin im Hotel Xidi Altstadt Ein Besuch Hongcuns ist ein großes Stück Geschichte und Kultur.”
Mond-See Dorf Tachuan
Hongcun Stadtbesichtigung Ehemaliger Wohnsitz von Sai Jinhua
Lucun Stadtbesichtigung
Restaurantbesuch

Huang Shan

Huang Shan bezeichnet das vielleicht berühmteste Gebirge Cinas. Dieses stellte den Grund dafür dar, größere Teile der Region in einen Nationalpark umzuwandeln. Der höchste Gipfel, der übersetzt den poetischen Namen Lotosblütengipfel trägt, erhebt sich ganze 1864m über den Meeresspiegel. Aufgrund seiner außergewöhnlichen Schönheit war und ist das Huang Shan künstlerisches Vorbild, sowohl für historische Maler als auch beispielsweise für die Regie von „Avatar“.

Dass das Huang Shan eine solche Anziehungskraft ausübt, ist kein Zufall. Es besticht bei klarem Wetter durch unglaubliche Ausblicke in die Ferne und hoch aufragende, zerklüftete Felsen aus Vulkangestein, die wie Scherenschnitte wirken. Während in den unteren Bereichen dichte Wälder dominieren, finden sich weiter oben häufig solitäre Kiefern, die einen intensiven Kontrast zum Himmel bilden. Bei Nebel hingegen tauchen die Gipfel fast wie aus dem Nichts auf und die Täler liegen unter einer dichten Wolkenwand verborgen.

Das Gebirge eignet sich gut zum Wandern, da es relativ bequem über Betontreppen zu besteigen ist. Der Marsch nach oben dauert, je nach persönlicher Konstitution, 5-7 Stunden. Wem das zu viel ist, der kann auch den bequemeren Weg per Seilbahn wählen. Beliebt ist nicht nur der Sommer, sondern auch der Herbst als Reisezeit, da die Bäume – insbesondere der feuerrote Ahorn – ein einmaliges Farbenspiel liefern. Ein Geheimtipp hingegen ist der Winter, denn die Gipfel sehen im Schnee nicht nur märchenhaft aus, es herrscht auch wesentlich weniger Andrang. Sehr sehenswert sind zudem die Höhlen im Gebirgsinneren, die palastartige Ausmaße haben und teilweise kreativ beleuchtet sind.

8. - 9. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Ankunft und Checkin im Hotel Terrakottaarmee Museum Gipfelrundwanderung auf dem Huashan-Gebirge
Huashan-Gebirge Grosse Mosche Wirtschafts- und High-Tech-Zentrum
Terrakotta Armee Glocken- und Trommelturm
Restaurantbesuch Hanyang Grabstätte
Maoling Mausoleum

Nanjing

Nanjing ist Hauptstadt der Provinz Jiangsu und gilt als Metropole der Region. Als Provinzhauptstadt diente Nanjing nicht immer, denn die Stadt war auch mehrmals Hauptstadt Chinas. Heute ist die Stadt weltweit bekannt für die zahlreichen Großunternehmen, die hier eine Niederlassung betreiben und die Sehenswürdigkeiten aus den unterschiedlichen Dynastien Chinas.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählt das Mingxiaoling Mausoleum, welches als größtes kaiserliches Mausoleum des Landes gilt. Es ist die Ruhestätte von Zhu Yuanzhang, der als erster Kaiser der Mingära in die Geschichte einging. Zudem lohnt auch ein Besuch des Sun Yatsen Mausoleums, denn Dr. Yatsen war nicht nur der erste Präsident Chinas, sondern wird zudem als Nationalheld verehrt. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählt natürlich der Konfuziustempel aus Zeiten der Song-Dynastie. Neben weiteren Sehenswürdigkeiten lohnt auch der Besuch der Yangtzebrücke, die einen beeindruckenden Blick auf den größten Fluss Chinas ermöglicht.

Neben all den Sehenswürdigkeiten hält die Metropole allerdings mit der Hunan Straße eine beeindruckende Einkaufsstraße bereit, die dank ihrer zahlreichen Restaurants und Bars am Abend ein wichtiger Teil des Nachtlebens der Stadt darstellt. Wer es beschaulicher mag, sollte sich einen Besuch im Zhanyuan Garten nicht entgehen lassen. Zudem bietet die Universitätsstadt zahlreiche Museen und Galerien und auch der Besuch des Opernhauses lohnt.

10. - 11. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Ankunft und Checkin im Hotel Begehbare Stadtmauer Hauptstadt von sechs verschiedenen Dynastien und somit viele Gebäude aus glorreichen vergangenen Zeiten.
Denkmal des Nanjing Massakers XuanWu Park
Xuanwu See Purpurner Berg
Palast des Präsidenten von Nanjing Jiming Temple
Restaurantbesuch Qin Huai Fluss

Suzhou

Suzhou ist berühmt für sein prächtigen Gartenanlagen. Der berühmte Chinareisende Marco Polo verglich als Erster die ostchinesische Stadt Suzhou mit dem Venedig Italiens. Vielleicht baumelten schon damals rote Laternen als Glücksbringer über den engen Kanälen von Suzhou. Heute erreicht man die Stadt von Shanghai aus in einer knappen halben Stunde mit der Eisenbahn. Obwohl heute mehr als 6 Millionen Menschen in Suzhou leben, strahlt die historische Altstadt noch immer das Flair der Ruhe und Beschaulichkeit aus. Zählen schon die in ganz China berühmten Wasserstraßen zu den Touristenattraktionen, so sind die Gartenanlagen von Suzhou ein wahrer Touristenmagnet. Der „Garten des Meisters der Netze“ gehört zu den bedeutendsten Anlagen seiner Art.

Der „Garten der dunkelgrünen Welle“, der am Canglang-Kanal liegt, wurde schon im Jahr 1044 angelegt. Als der prächtigste Garten der Ming-Zeit, gilt der „Garten der einfältigen Beamten“, der aus dem Jahr 1509 stammt. Seine Fläche umfasst mehr als vier Hektar. Der „Löwenwald“, der 1342 angelegt wurde, verdankt seinen Namen den surrealen Gebilden aus Stein, die man hier besichtigen kann. Einer der beliebtesten und kleinsten Gärten in Suzhou ist der „Garten des Verweilens“. Im Jahr 276 wurde in Suzhou das Xuanmiao Guan erbaut, das heute zu den wichtigsten Gebetsstätten des Daoismus zählt. Außerdem ist die Metropole bis in die Gegenwart der Mittelpunkt der Seidenherstellung in China.

12. - 13. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Ankunft und Checkin im Hotel Panmen Scenic Spots 1000 Jahre alten Wasserstadt mit vielen kleinen Brücken und Kanälen
Besichtigung der Gärten von Suzhou Tiger Hill
Stadtbesichtigung Seidenfabriken
Restaurantbesuch

Buchungsinformationen

Wir akzeptieren die zwei Zahlungsmethoden Banküberweisung und PayPal. Visa und MasterCard sind nur per PayPal-Zahlung möglich. Wenn Sie bereits ein Konto bei PayPal haben, dann können Sie es wie gewohnt verwenden. Sie können auch eine PayPal-Zahlung vornehmen ohne ein Konto zu besitzen. Hierzu müssen Sie die Option am Ende der Seite auswählen und ohne die Option PayPal mit der Bezahlung fortfahren.

Bitte beachten Sie, dass wir Gruppenreisen nur ab einer Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen anbieten können. Ein Rücktritt unsererseites teilen wir Ihnen so früh wie möglich mit, aber spätestens 14. Tage vor dem vereinbarten Reiseantritt.

Die schönsten Städte

Peking, Qinhuangdao, Dailan, Qingdao, Suzhou, Shanghai, Hangzhou und Ningbo

Das Landesinnere

Peking, Wuhan, Changsha, Chongqing, Chengdu, Xi’an, Qinghai-See und Hohhot

Landschaft und Städte

Shanghai, Wuzhen, Hangzhou, Xin’anjiang Reservoir, Hongcun, Huangshan National Park, Nanjing und Suzhou

1. Schritt

Wählen Sie Ihren Reisetermin aus, geben Sie die Anzahl der reisenden Personen an und vervollständigen Sie das Anfrageformular durch Angabe Ihres Namens und Ihrer E-Mail-Adresse.

2. Schritt

Sie erhalten innerhalb von 24 Stunden eine Antwort von uns. Gerne passen wir die Reise in einem angemessenen Rahmen an Ihre Bedürfnisse an.

3. Schritt

Nachdem die finale Reiseroute steht und von Ihnen bestätigt wurde, können Sie uns das Geld per Paypal oder Banküberweisung zukommen lassen. Hierbei sind 10% des Reisepreises sofort fällig und der restliche Betrag wird 30 Tage vor Reisebeginn fällig. Sobald wir den Betrag von Ihnen erhalten haben setzen wir die Reiseplanung fort.

1) Kontakt

2) Name

3) Reise

4) Zeitraum

5) Personenzahl

6) Ihre Anmerkungen: