Reise in Chinas schönste Städte -->

Die schönsten Städte Chinas

Eine Reise in Chinas schönste Städte

Blick auf ein Kloster mit dem Berg Hua im Hintergrund

Entdecken Sie die Vielfalt Chinas und erkunden Sie chinesische Städte, beeindruckende Tempel und wunderschöne Parks immer begleitet von unseren freundlichen und hilfsbereiten Tourguides, die Sie gerne bei allen Ihren Anliegen unterstützen. Genießen Sie die enorme kulinarische Vielfalt in Peking, besteigen Sie die chinesische Mauer, besichtigen Sie deutsche Architektur aus der Kolonialzeit bei einem kühlen Bier und sehen Sie das "Orientalische Venedig". Erleben Sie extreme Kontraste zwischen Tradition und Moderne und besuchen Sie Hangzhou als eine der Wiegen chinesischer Zivilisation. Lassen Sie sich von der atemberaubenden Skyline Shanghais begeistern. Der Xikou Nationalpark mit seinen Seen und Wasserfällen werden Sie als ein kleines Juwel erleben. Kurz gesagt, genießen Sie die Zeit und lassen Sie uns den Stress auf unsere Schultern nehmen!

Komfort

Standard

Standard Plus

Luxury

Sehenswürdigkeiten selbst erkunden Führungen tiefe Einblicke
Tourguide Begleitung sachverständiger Guide sehr erfahrener Guide
Hotelstandard 3-Sterne (westlicher Standard) 4-Sterne (westlicher Standard) 5-Sterne (westlicher Standard)
Transport Bus und Bahn GAO TIE GAO TIE und Flugzeug
Restaurant Lokale Restaurants Lokale Restaurants und Quanjude Roast Duck
Preise ab 1899€ ab 2099€ 2900€

Peking

Peking ist die Hauptstadt Chinas und mit ihrer dreitausendjährigen Historie politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum. Wenn man Peking besucht, sollte man sich unbedingt den Tiananmen-Platz oder auch "Tor des himmlischen Friedens" genannt, die Verbotene Stadt mit dem ehemaligen Kaiserpalast sowie verschiedene bedeutende Tempel wie zum Beispiel der Himmelstempel oder den Konfuziustempel ansehen.

1. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Ankunft und Empfang am Flughafen Palast Museum Die berühmte Beijing-Oper
Begleitung zum Hotel Pekinger Zoo Enorme kulinarische Vielfalt
Kleine Einweisung Konfuzius Tempel
Besuch der Verbotenen Stadt Lama Tempel
Restaurantbesuch

Qinhuangdao

Qinhuangdao ist mehr als nur eine der Großstädte der Volksrepublik China, denn Qinhuangdao verdankt als einzige Stadt Chinas seinen Namen dem Kaiser Qin Shi Huang, der als erster Kaiser Chinas in die Geschichte einging. Die Legende sagt, dass der Kaiser sich hier vor dem Meer verbeugte und an dieser Stelle eine Skulptur von sich selbst errichten ließ. Die Stelle wird heute als „Stelle zur Anbetung der Unsterblichen“ bezeichnet.

Die Stadt ist bekannt für ihre Urlaubsgebiete wie Beidaihe und Nandaihe, die zum Baden und Sonnen einladen. Da das Klima ganzjährig sehr angenehm ist, wurde Beidaihe sehr schnell bekannt und gilt als eine der ersten ausgezeichneten Tourismuszentren Chinas. Die Stadt bietet zudem zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Der Biluota-Bar Park wartet mit einem siebenstöckigen Biluo-Turm auf. Als bekannteste Sehenswürdigkeit darf natürlich nur der Shanhaiguan-Pass genannt werden. Er liegt nordöstlich des Stadtgebietes am Yanshan-Berg. Der Grundstein des Passes wurde bereits 1381 gelegt und galt einst als bedeutende militärische Festung.

Doch auch ein Ausflug nach Baiyangdian lohnt sich, denn hier finden sich heiße Quellen, die reich an Spurenelementen sind und als sehr gesundheitsförderlich gelten. Unweit entfernt der Quellen kann man in Baigou zudem preiswert auf dem Markt einkaufen, der eine große Auswahl an Gebrauchsartikeln bietet und auch das eine oder andere Andenken.

2. - 3. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Ankunft und Checkin im Hotel Shanhaiguan Gate Tower Wildpark mit Tigern, weißen Tigern, Löwen, Bären und Elefanten
Besuch der Chinesichen Mauer Island Wildlife park Chinesische Mauer endet am Meer
Qinhuangdao Wildlife Park Lianfeng Mountain Park
Restaurantbesuch Great Wall Museuml

Dailan

Dalian ist eine moderne Küstenstadt im Nordosten Chinas mit angenehm mildem Klima und vielen feinen Sandstränden in der näheren Umgebung. Aus diesem Grund ist es ein beliebtes Reiseziel für einheimische und ausländische Gäste und besitzt eine gute touristische Infrastruktur. In einer geschützten Bucht liegt der nördlichste Seehafen Chinas, welcher das ganze Jahr über eisfrei ist. Im Laufe der Geschichte hinterließen darum verschiedene Nationen (Russen, Japaner und andere) hier ihre Spuren. Das zeigt sich auch in den sehr unterschiedlichen Baustilen.

Zu den Sehenswürdigkeiten Dalians gehört unter anderem einer der größten Plätze Asiens, der Xinghai Square. Hier findet man außer viel Grünfläche auch Bars, Restaurants und jede Menge Verkaufsstände. Überhaupt verfügt die Stadt über ungefähr fünfzig öffentliche Plätze mit unterschiedlichem Stil und Zweck. Es gibt zum Beispiel einen Platz der Musik und einen Platz der Fontänen.

Der Dalian Forest Zoo ist ein riesiger Tierpark mit Pandabären als Hauptattraktion. Familien mit Kindern besuchen gern das Ji Di Guan Pole Aquarium, welches mit verschiedenen Wasserbecken und diversen Shows an Sea World und ähnliche Parks erinnert.

Aufgrund seiner Lage am Meer kommen die Besucher auch kulinarisch auf ihre Kosten. Fische und Meeresfrüchte werden in den einheimischen Gaststätten in großer Auswahl angeboten.

4. - 5. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Ankunft und Checkin im Hotel Shengya- Aquarium Einzige nationale Reise- und Urlaubsgebiet in Nordostchina
Laohutan Ozeanpark Dalian Waldzoo Besondere geologische Landschaften
Die „Russische" Straße in Stadt Dalian Dalian Naturmuseum
Zhongshan- Musikplatz Lüshun- Museumsgarten in Stadt Dalian
Restaurantbesuch Themenpark Discoveryland

Qingdao

Heute vor allem für seine Brauerei bekannt, blickt die Stadt Qingdao - oder Tsingtao - auf eine bewegte Geschichte zurück. Und die Vergangenheit der heutigen Millionenstadt ist auch untrennbar mit Deutschland verbunden.

Seit Ende des 19. Jahrhunderts war die Stadt in Chinas Osten ein bedeutender kolonialer Handelsplatz der Deutschen. Zwischen den Jahren 1897 und 1914 war Qingdao die Hauptstadt der Kolonie "Kiautschou" an der gleichnamigen Bucht. Im Jahr 1914 wurde Qingdao dann zwar von den Japanern besetzt, bevor es 1922 an China zurückging. Aber noch heute deuten einige Sehenswürdigkeiten auf die "deutsche Vergangenheit" Qingdaos hin.

Eine der Sehenswürdigkeiten Qingdaos ist die gleichnamige Brauerei. Die Kunst des Bierbrauens wurde von den Deutschen in die chinesische Provinz gebracht. Davon können Sie sich nicht nur in der Brauerei selbst, sondern auch im Biermuseum überzeugen. Weitere Spuren der deutschen Vergangenheit finden sich auch am ehemaligen deutschen Verwaltungshauptquartier. Noch heute ist das prachtvolle Gebäude ein echter Hingucker. Darüber hinaus sollten Sie sich bei einem Qingdao-Besuch eine Besichtigung katholischen Sankt-Michaels-Kathedrale und der "protestantischen Kirche Tsingtau" nicht entgehen lassen. Wer das etwas traditioneller China sucht, der sollte den Zhanshan Tempel oder den Zianhou Palast besuchen. Hier macht die deutsch-chinesische Mischung den besonderen Reiz aus.

6. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Ankunft und Checkin im Hotel Shopping Bierverkäufer am Straßenrand
Stadtbesichtigung Deutsche Architektur aus der Kolonialzeit
Restaurantbesuch

Suzhou

Suzhou ist berühmt für sein prächtigen Gartenanlagen Der berühmte Chinareisende Marco Polo verglich als Erster die ostchinesische Stadt Suzhou mit dem Venedig Italiens. Vielleicht baumelten schon damals rote Laternen als Glücksbringer über den engen Kanälen von Suzhou. Heute erreicht man die Stadt von Shanghai aus in einer knappen halben Stunde mit der Eisenbahn. Obwohl heute mehr als 6 Millionen Menschen in Suzhou leben, strahlt die historische Altstadt noch immer das Flair der Ruhe und Beschaulichkeit aus. Zählen schon die in ganz China berühmten Wasserstraßen zu den Touristenattraktionen, so sind die Gartenanlagen von Suzhou ein wahrer Touristenmagnet. Der „Garten des Meisters der Netze“ gehört zu den bedeutendsten Anlagen seiner Art.

Der „Garten der dunkelgrünen Welle“, der am Canglang-Kanal liegt, wurde schon im Jahr 1044 angelegt. Als der prächtigste Garten der Ming-Zeit, gilt der „Garten der einfältigen Beamten“, der aus dem Jahr 1509 stammt. Seine Fläche umfasst mehr als vier Hektar. Der „Löwenwald“, der 1342 angelegt wurde, verdankt seinen Namen den surrealen Gebilden aus Stein, die man hier besichtigen kann. Einer der beliebtesten und kleinsten Gärten in Suzhou ist der „Garten des Verweilens“. Im Jahr 276 wurde in Suzhou das Xuanmiao Guan erbaut, das heute zu den wichtigsten Gebetsstätten des Daoismus zählt. Außerdem ist die Metropole bis in die Gegenwart der Mittelpunkt der Seidenherstellung in China.

7. - 8. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Ankunft und Checkin im Hotel Panmen Scenic Spots 1000 Jahre alten Wasserstadt mit vielen kleinen Brücken und Kanälen
Besichtigung der Gärten von Suzhou Tiger Hill
Stadtbesichtigung Seidenfabriken
Restaurantbesuch

Shanghai

Shanghai hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einer der bedeutendsten Städte der Welt entwickelt. Mit fast 20 Millionen Einwohnern zählt die chinesische Großstadt aktuell zu den drei größten Städten der Erde und gilt als industrielles Herz Asiens. Auf Grund der rasanten Entwicklung seit der 1990er Jahre hat Shanghai auch für Touristen einiges zu bieten. Die Metropole gilt als kulturelles Highlight Chinas und ist zusätzlich als Bildungszentrum weltweit anerkannt. Auch wenn Shanghai schon vor einigen Jahrhunderten eine bedeutungsvolle Stadt war, verlor die Stadt während und nach dem Japanisch-Chinesischen Krieg (1937-1945) an Bedeutung. Erst eine groß angelegte Modernisierung, die 1990 ins Leben gerufen wurde, verwandelte Shanghai erneut in eine der wichtigsten Städte der Welt. Besonders für kulturell interessierte Urlauber hat Shanghai viele Highlights zu bieten. Imposant ist dabei das Opernhaus der Millionenstadt. Allein das Bauwerk, ein insgesamt 40 Meter hohes Gebäude, welches 1998 fertiggestellt wurde, ist eine besondere Sehenswürdigkeit. Der Innenraum des Opernhauses bietet 2700 Zuschauern einen Blick auf die Bühne, die regelmäßig von den bekanntesten chinesischen Künstlern bespielt wird. Mit dem Shanghai Museum beheimatet die Stadt außerdem eins der größten Kunstmusen des Landes. Auch Sportfans kommen in der zweitgrößten Stadt Chinas auf ihre Kosten. Einmal im Jahr findet vor tausenden Zuschauern auf dem Shanghai International Circuit das sehr beliebte Formel-1-Rennen statt.

9. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Ankunft und Checkin im Hotel 1930 er Straße Extreme Kontraste zwischen Tradition und Moderne
Der Bund Yu-Garten Wirtschafts- und High-Tech-Zentrum
Pudong Nanjing Lu
Jinmao-Tower Künstlerviertel Tianzifang
Restaurantbesuch Wasserdorf Wuzhen

Hangzhou

Hangzhou lockt mit seiner herrlich grünen Landschaft jedes Jahr viele Touristen aus dem In- und Ausland an. Mit rund 8,8 Millionen Einwohnern und einer wunderschönen Lage am Kaiserkanal ist Hangzhou eine der wichtigsten Kulturstädte Chinas.

Die Blütezeit begann im 6. Jahrhundert mit dem Bau des Großen Kanals von Peking im Norden nach Hangzhou. Er ist 1796 km lang und wird auch von zahlreichen Ausflugsschiffen befahren. Seit dem Jahr 2014 steht er auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes. Die an seinem Ufer ansässigen Fabriken wurden inzwischen größtenteils zu Cafés und Restaurants umgebaut.

Die beste Reisezeit für Hangzhou sind die Monate April bis Juni und September bis November. Im Sommer liegt die durchschnittliche Temperatur bei 33 Grad Celsius und es regnet sehr viel.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehört die „Pagode der 6 Harmonien“ direkt am Qiantang Fluss. Sie wurde bereits im Jahr 970 erbaut und ist 60 m hoch. Ein anderes Highlight, der Yuefei Tempel aus dem 13. Jahrhundert, liegt unterhalb des Berges Xixialing.

Eine wunderschöne Gegend ist das Gebiet um den Westsee, der eigentlich eine, durch eine Sandbank vom Meer getrennte Bucht ist.

Lohnenswert für jeden Besucher ist auch der Markt in Gudang, auf welchem die Bauern ihre Produkte verkaufen.

10. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Ankunft und Checkin im Hotel Kaiserkanal in Hangzhou Hangzhou ist eine der Wiegen der chinesischen Zivilisation.
Der Westsee Xixi Feuchtland
Die Pagode der Sechs Harmonien Tempelkloster Lingyin
Restaurantbesuch Der herbeigeflogene Gipfel
Dorf Longwu

Shaoxing

Kaum eine andere Stadt spiegelt die chinesische Geschichte besser wieder, als Shaoxing. Steinbrücken führen über die unzähligen Wasserwege und schaffen damit die indirekte Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Neben den riesigen Wolkenkratzern der Moderne gibt es fünf historische Stadtteile, die wie in alten Zeiten erhalten geblieben sind. Das Leben der einheimischen Bevölkerung ist auch heute noch traditionell geprägt. Frauen waschen die Kleidung auch heutzutage immer noch in den Kanälen. In den kleinen Gassen werden frisches Obst und Gemüse zum Verkauf angeboten un in echter Handwerkskunst stellen familiäre Betriebe wertvolle Möbelstücke her. Es scheint, als ob das Museum Wirklichkeit geworden wäre. Nicht nur der ursprüngliche Alltag bietet eine ganz besondere kulturelle Erfahrung ebenso erinnern historische Sehenswürdigkeiten an den Prunk ehemaliger Dynastien. Das Mausoleum des Kaisers Yu befindet sich im Südosten. Neben dem Grab wurde zu Ehren ein Tempel mit Gedenkhalle errichtet. Der typische Plaststil verdeutlicht die längst verblichene Macht des Adels, mit ihrem unermesslichem Reichtum.

11. - 12. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Ankunft und Checkin im Hotel Kuaiji-Berg Shaoxing-Reiswein gilt als bester und berühmtester Reiswein Chinas
Anchang Altstadt Mausoleum von Yu dem Großen
Ost-See Vogel-Paradies
Restaurantbesuch Censer Spitze
Orchideen Pavillion

Ningbo

Die Küstenstadt Ningbo in der Provinz Zhèjiāng ist durch ihre Lage in der Yangtse-Mündungsregion und eine Einwohnerzahl von 5,71 Millionen nach der Stadt Hangzhou das zweitwichtigste wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Region. Die Partnerstadt von Aachen kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken, deren Anfänge etwa 7000 Jahre zurückreichen. Große Bedeutung erlangte Ningbo ab 1545 als internationaler Handelsplatz, an dem insbesondere Portugiesen, Niederländer und Briten ihre Spuren hinterlassen haben. Der internationale Handel spielt auch heute noch eine wichtige Rolle in Ningbo, dessen Hafen immer noch als einer der wichtigsten Häfen Chinas gilt. Ningbo verfügt über ein angenehmes Klima, dass mit einer Durchschnittstemperatur von etwas über 20 Grad in etwa dem mediterranen Klima entspricht.

Die quirlige und lebendige Stadt verfügt über eine sehr beachtenswerte Infrastruktur, die keine Wünsche offen lässt. Aber auch kulturell hat Ningbo so einiges zu bieten, wie zum Beispiel den sehr sehenswerten Baoguo-Tempel im Stadtbezirk Jiangbei, der 1013 von der Song-Dynastie errichtet wurde und als ältester Holzbau Südchinas gilt. Einige Hundert Jahre später errichtet, dadurch aber nicht weniger sehenswert, ist die Tianyige-Bibliothek am idyllischen Mondsee. Dieses 1561 von der Ming-Dynastie errichtete Bauwerk ist die älteste noch existierende Bibliothek Chinas, die etliche seltene Schriften und Bände aus verschiedenen Epochen beherbergt.

13. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Ankunft und Checkin im Hotel HarborLand Park Xikou Nationalpark mit seinen Seen und Wasserfällen ist ein kleines Juwel
Tianfeng Pagode Liangzhu Culture Park
Asoka Temple Yushan Island
Xikou Nationalpark
Restaurantbesuch

Buchungsinformationen

Wir akzeptieren die zwei Zahlungsmethoden Banküberweisung und PayPal. Visa und MasterCard sind nur per PayPal-Zahlung möglich. Wenn Sie bereits ein Konto bei PayPal haben, dann können Sie es wie gewohnt verwenden. Sie können auch eine PayPal-Zahlung vornehmen ohne ein Konto zu besitzen. Hierzu müssen Sie die Option am Ende der Seite auswählen und ohne die Option PayPal mit der Bezahlung fortfahren.

Bitte beachten Sie, dass wir Gruppenreisen nur ab einer Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen anbieten können. Ein Rücktritt unsererseites teilen wir Ihnen so früh wie möglich mit, aber spätestens 14. Tage vor dem vereinbarten Reiseantritt.

Die schönsten Städte

Peking, Qinhuangdao, Dailan, Qingdao, Suzhou, Shanghai, Hangzhou und Ningbo

Das Landesinnere

Peking, Wuhan, Changsha, Chongqing, Chengdu, Xi’an, Qinghai-See und Hohhot

Landschaft und Städte

Shanghai, Wuzhen, Hangzhou, Xin’anjiang Reservoir, Hongcun, Huangshan National Park, Nanjing und Suzhou

1. Schritt

Wählen Sie Ihren Reisetermin aus, geben Sie die Anzahl der reisenden Personen an und vervollständigen Sie das Anfrageformular durch Angabe Ihres Namens und Ihrer E-Mail-Adresse.

2. Schritt

Sie erhalten innerhalb von 24 Stunden eine Antwort von uns. Gerne passen wir die Reise in einem angemessenen Rahmen an Ihre Bedürfnisse an.

3. Schritt

Nachdem die finale Reiseroute steht und von Ihnen bestätigt wurde, können Sie uns das Geld per Paypal oder Banküberweisung zukommen lassen. Hierbei sind 10% des Reisepreises sofort fällig und der restliche Betrag wird 30 Tage vor Reisebeginn fällig. Sobald wir den Betrag von Ihnen erhalten haben setzen wir die Reiseplanung fort.

1) Kontakt

2) Name

3) Reise

4) Zeitraum

5) Personenzahl

6) Ihre Anmerkungen: