Reise in Chinas Landesinnere -->

Reise in Chinas Landesinnere

Eine Reise in Chinas Landesinnere

Blick aus einer Seilbahn in ein Tal des Berg Hua

Entdecken Sie die Vielfalt Chinas und erkunden Sie chinesische Städte, beeindruckende Tempel und wunderschöne Parks immer begleitet von unseren freundlichen und hilfsbereiten Tourguides, die Sie gerne bei allen Ihren Anliegen unterstützen. Genießen Sie die enorme kulinarische Vielfalt in Peking, besteigen Sie die chinesische Mauer, besichtigen Sie deutsche Architektur aus der Kolonialzeit bei einem kühlen Bier und sehen Sie das "Orientalische Venedig". Erleben Sie extreme Kontraste zwischen Tradition und Moderne und besuchen Sie Hangzhou als eine der Wiegen chinesischer Zivilisation. Lassen Sie sich von der atemberaubenden Skyline Shanghais begeistern. Der Xikou Nationalpark mit seinen Seen und Wasserfällen werden Sie als ein kleines Juwel erleben. Kurz gesagt, genießen Sie die Zeit und lassen Sie uns den Stress auf unsere Schultern nehmen!

Komfort

Standard

Standard Plus

Luxury

Sehenswürdigkeiten selbst erkunden Führungen tiefe Einblicke
Tourguide Begleitung sachverständiger Guide sehr erfahrener Guide
Hotelstandard 3-Sterne (westlicher Standard) 4-Sterne (westlicher Standard) 5-Sterne (westlicher Standard)
Transport Bus und Bahn GAO TIE GAO TIE und Flugzeug
Restaurant Lokale Restaurants Lokale Restaurants und Quanjude Roast Duck
Preise ab 2899€ ab 3099€ 3900€

Peking

Peking ist die Hauptstadt Chinas und mit ihrer dreitausendjährigen Historie politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum. Wenn man Peking besucht, sollte man sich unbedingt den Tiananmen-Platz oder auch "Tor des himmlischen Friedens" genannt, die Verbotene Stadt mit dem ehemaligen Kaiserpalast sowie verschiedene bedeutende Tempel wie zum Beispiel der Himmelstempel oder den Konfuziustempel ansehen.

Blick über den Vorplatz auf den Himmelstempel

1. - 2. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Ankunft und Empfang am Flughafen Palast Museum Die berühmte Beijing-Oper
Begleitung zum Hotel Pekinger Zoo Enorme kulinarische Vielfalt
Kleine Einweisung Konfuzius Tempel
Besuch der Verbotenen Stadt Lama Tempel
Restaurantbesuch

Wuhan

Eine Millionenstadt mit beeindruckender Landschaft Für Touristen, die gerne den asiatischen Raum erkunden, gibt es vor allem in China viele Geheimtipps. Zwei Flugstunden südlich von Peking liegt die Provinzhauptstadt Wuhan, die über acht Millionen Menschen eine Heimat bietet und damit größer als Berlin ist. Erstmals wurde das Stadtgebiet Wuhans vor rund 3000 Jahren besiedelt. In den vergangen Jahrhunderten entwickelte sich Wuhan zur wichtigsten Stadt der Region, weshalb die Millionenstadt auch Provinzhauptstadt ist.

Wuhan besticht auf Grund der geographischen Lange mit einer einzigartigen Landschaft. Die beiden großen Flüsse Jangtsekiang und Han treffen in der Metropole aufeinander und bilden ein außergewöhnliches Bild. Außerdem ist das Stadtbild wegen der beiden Flüsse von zahlreichen Seen geprägt. Neben den landschaftlichen Vorzügen sind in Wuhan auch einige beeindruckende Bauwerke zu bewundern. Als Wahrzeichen der Stadt gilt die Gelbe Kranichpagode, ein 51 Meter hoher Turm, der im Jahr 223 erstmals errichtet wurde. Letztmals wurde der Turm 1985 erneuert. Auf der Aussichtsplattform des Gebäudes lässt sich beinahe die gesamte Region überblicken, weshalb die Gelbe Kranichpagode eine beliebte Anlaufstelle für Touristen ist. Mit dem Wuhan Changchun Guan ist im Stadtgebiet zusätzlich einer der bedeutendsten daoistischen Tempel zu finden. Der Tempel ist vom chinesischen Staatsrat auf die Liste der 21 wichtigsten daoistischen Tempel gesetzt worden.

Blick auf Wuhan von der Gelben Kranichpagode

3. - 4. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Anreise / Ankunft und Checkin im Hotel Hubei Provinzmuseum Der Gelbe-Kranich-Turm ist eine der vier berühmtesten Sehenswürdigkeiten in China.
Gelber Kranich Pagode Fernsehturm Guishan
Changchun Tempel Guīyuán Temple
Restaurantbesuch Hànkǒu Bund

Changsha

Die Hauptstadt der chinesischen Provinz Hunan, Changsha, befindet sich seit einigen Jahren in einer rasanten Entwicklungsphase, welche sich in erster Linie in dem dort vorherrschenden Bauboom widerspiegelt. So sind in den letzten 10 Jahren annähernd 1000 Hochhäuser in der bereits mit über 7 Millionen Menschen bevölkerten Stadt errichtet worden. Des Weiteren befindet sich eine auf 6 Linien ausgelegte U-Bahn im Bau, deren erste Linie 2014 eröffnet wurde. Changsha wurde schon früh durch internationale Geschäftsleute geprägt, die seit 1904 die Gegend besiedelten, da Changsha zu dieser Zeit ein für Ausländer zugänglicher Binnenhafen wurde. Dank des Xiang-Fluss, der Changsha durchquert, ist die Stadt inzwischen sogar ein sehr bedeutender Binnenhafen, in dem Güter aller Art umgeschlagen werden.

In ganz China bekannt ist Changsha in erster Linie für das Xihulou, das als das größte Restaurant Chinas und eines der größten Restaurants der Welt gilt. Das Xihulou erstreckt sich auf einer Fläche von mehr als 5 Hektar und bietet seinen Besuchern etwa 4000 Plätze. Das in dem mittelalterlichen Stadtteil Liuyang gelegene Restaurant wurde im Jahre 2000 eröffnet und seitdem stetig erweitert. Die über 300 Köche des Xihulou, das insgesamt über 1000 Mitarbeiter hat, bereiten überwiegend traditionelle chinesische Gerichte zu, die in 5 Küchen hergestellt werden.

5. - 6. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Areise / Ankunft und Checkin im Hotel Berg Yuelu In Changsha lässt es sich leben
Mawangdui Han Gräber Pavillon des Himmelherzens
Hunan Provinz Museum Orangeninsel
Restaurantbesuch Yuelushan-Hügel

Chongqing

Chongqing ist die größte Stadt der Welt, wenn die administrativen Stadtgrenzen betrachtet werden. In der Stadtmitte wohnen 4,3 Millionen Menschen, mit den Vororten kommt die Stadt auf 7,7 Millionen Einwohner. Während des Zweiten Weltkriegs war Chongqing die Hauptstadt Chinas.

Das Klima in Chongqing ist subtropisch. Die Winter sind kurz und mild, die Sommer heiß mit einer hohen Luftfeuchtigkeit, viel Regen und häufigem Nebel. Die beste Reisezeit für Chongqing sind der Frühling und der Herbst. In diesen Jahreszeiten sind die Temperaturen angenehm und es regnet seltener.

Das Chongqing-Museum zeigt eine Sammlung aus Porzellan, Gemälden und Schwertklingen. Ein Teil des Museums widmet sich der Naturgeschichte.

Im Drei-Schluchten-Museum wird die Entwicklung der Stadt Chongqing dokumentiert. Es gibt Abteilungen mit Porzellan, Kalligrafie und eine Münzausstellung. Der Luohan Si-Tempel liegt verborgen hinter einem Durchgang. Es ist ein beliebter Ort der Andacht und der Busse. In der Arhat-Halle befinden sich 500 lebensgroße Statuen von buddhistischen Heiligen. Die Huguang-Gildenhalle ist ein prächtiger Komplex aus Gebetshäusern, Läden und Wohnhäusern.

Oberhalb der Stadt befindet sich der Elin Park mit Hunderten von Pflanzenarten. Ein Spaziergang durch diesen gepflegten Park führt zu einem Aussichtsturm, der einen wunderbaren Blick über Chongqing bietet. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Mao Zedong-Haus, die Chaotianmen-Yangtse-Brücke und zahlreiche Schlösser-Nachbauten wie Windsor Castle oder Schloss Neuschwanstein.

7. - 9. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Areise / Ankunft und Checkin im Hotel Chongqing Grand Theater Millionenmetropole, die ihren provinziellen Charakter noch bewahrt hat.
Fahrt mit der Monorail Drei-Schluchten-Museum
Jangtse-Seilbahn durch die Häuserschluchten Chongqing bei Nacht
Stadterkundung
Restaurantbesuch

Chengdu

Die Hauptstadt der chinesischen Provinz Sichuan, Chengdu, ist allen voran für ihre zahlreichen Pandabären bekannt. Mit einer Einwohnerzahl von knapp 14 Millionen Menschen hat sich Chengdu jedoch auch zu einer der wichtigsten Wirtschaftsmetropolen Chinas entwickelt. Dabei profitiert die Stadt besonders von dem Reichtum an natürlichen Ressourcen. Nicht umsonst gilt Chengdu als tian fu zhi guo (Pinyin Lautschrift für Land des Himmels). Im Vergleich zu den anderen chinesischen Metropolen ist auch die Lebensqualität in Chengdu deutlich besser. Das liegt hauptsächlich an der besseren Luft-und Wasserqualität, aber auch an der vielfältigen Landschaft und den vielen Grünflächen.

Chengdu hat darüber hinaus auch kulturell, historisch und kulinarisch so einiges zu bieten. Die etwa 4000-jährige Geschichte der Stadt hat einige Spuren hinterlassen. Diese können Sie entweder in den verschiedenen Museen, wie zum Beispiel dem Sichuan Museum, erkunden oder einige der historischen Kulturstätten besuchen. Neben dem Wuhou Memorial Tempel können Sie auch den Qingyang Palace, Luodai (Altstadt sowie große Mauer) und den Kultur Park besichtigen. Hierbei ergeben sich wunderschöne Fotomotive. Zudem empfiehlt es sich, die Sichuan Küche auszutesten. Diese ist für ihren unverkennbaren, scharfen Geschmack, der durch die Verwendung des Sichuan Pfeffers entsteht, bekannt. Probieren Sie auf jeden Fall einen der berühmten Feuertöpfe (Hot Pot) aus!

10. - 11. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Anreise / Ankunft und Checkin im Hotel Panmen Scenic Spots Der Berg Emeisha ist einer der berühmtesten buddhistischen Berge Chinas
Panda Aufzuchtstation Jinlin Straße
Der Berg Emeisha Die breite und schmale Gasse
Restaurantbesuch

Xi’an

Die alte Stadtmauer von Xi´an ist 12 Meter hoch und ebenso breit. Die nordchinesische Stadt Xi´an, galt einst als Endpunkt der legendären Seidenstraße und wurde als Tor zum Westen angesehen. Hier starteten Kamelkarawanen in Richtung Europa. Die Tiere waren unter anderem beladen mit Gold, Edelsteinen, kostbaren Seidenstoffen, Lacken und Papierrollen. Auch der Buddhismus kam so von Asien in den Westen. In Xi´an regierten 13 Dynastien. 27 Kaiser haben hier ihr Grabmal gefunden. Möglicherweise hätte man die ehemalige Hauptstadt Chinas längst vergessen, wenn Archäologen nicht durch Zufall vor rund vier Jahrzehnten in der Nähe von Xi´an die weltberühmte Terrakotta-Armee gefunden hätten. Dort wurde vor mehr als 2.000 Jahren der Kaiser Qin Shihuangdi bestattet.

Zu den Sehenswürdigkeiten von Xi´an zählen zahlreiche schöne Tempel und Pagoden, die mächtige Stadtmauer sowie das interessante Geschichtsmuseum. Die Stadtmauer zählt zu den besten erhaltenen in ganz China. Der Stadtwall der Metropole, in der inzwischen rund vier Millionen Menschen leben, ist zwölf Meter hoch und ebenso breit. Das Yongning-Tor ist das südlichste und zugleich schönste Tor der beeindruckenden Stadtmauer. Eine weitere Touristenattraktion ist der Glockenturm Zhou Long, der das Wahrzeichen des Zentrums von Xi´an darstellt. Ein weiterer Touristenmagnet ist die „Große Wildgans Pagode“, die im Jahr 648 gebaut wurde. Eine Holztreppe im Inneren führt über sieben Etagen zur Spitze. Von dort oben haben Besucher einen herrlichen Panoramablick über die Stadt Xi´an.

12. - 15. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Anreise / Ankunft und Checkin im Hotel Terrakottaarmee Museum Gipfelrundwanderung auf dem Huashan-Gebirge
Terrakotta Armee Grosse Moschee
Antike Stadtmauer Glocken- und Trommelturm
Huashan-Gebirge Hanyang Grabstätte
Restaurantbesuch Maoling Mausoleum

Qinghai-See

Der Qinghaisee - der blaue See Chinas - ist mit einer Fläche von circa 4500 km² einer der größten Salzseen der Erde und der größte See Chinas. An einigen Stellen ist er um die 20 Meter tief, das Wasser erscheint hier tiefblau. Deswegen wird er von den Tibetern und Mongolen auch "der blaue See" genannt. Im Laufe der Zeit wurde der Qinghaisee zu einem heiligen See im tibetischen Buddhismus und hat somit für die Tibeter auch eine religiöse Bedeutung erlangt. Außerdem hat sich die Größe des Sees im Laufe der Jahrhunderte immer wieder verändert, seit 2004 scheint er sich wieder auszudehnen.

Der Qinghaisee ist heutzutage ein Naturschutzgebiet mit einem Erlebnis aus Natur und Kultur. Viele Sehenswürdigkeiten lassen sich am Seeufer sowie auf dem See finden. So ist die Vogelinsel Niaodao ein beliebtes Ausflugsziel. Hier leben viele seltene Vogelarten, die Insel gilt als einer der wichtigsten Nistplätze für Zugvögel aus der ganzen Welt. Wer in die tibetische Welt eintauchen will, kann das Dorf der tibetischen Stämme besuchen oder sich im Museum der tibetischen Sitten ein Bild von der Kultur der Tibeter machen. Im Shatuo-Kloster kann man mehr über den tibetischen Buddhismus erfahren. Das Kloster stammt aus dem Jahre 1665 und ist mit farbenfrohen Malereien und aufwendigen Schnitzereien verziert.

16. - 18. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Anreise / Ankunft und Checkin im Hotel Spaziergänge 3196 Meter über dem Meeresspiegel erstreckt sich der See auf eine Fläche von 4 583 Quadratkilometern. Er ist der größte Salzwassersee Chinas.
Radtour am Qinghai-See Eigene Radtouren
Bootstour Eigene Bootstour
Besuch der Vogelinsel Vogelbeobachtung
Restaurantbesuch

Hohhot

Die Stadt Hohhot ist die Hauptstadt der autonomen Region Innere Mongolei im Norden Chinas. Der Name Hohhot, der im mongolischen "Blaue Stadt" bedeutet kann ins chinesische übersetzt, auch als "Grüne Stadt" interpretiert werden, weswegen viele Chinesen Hohhot auch als "Grüne Stadt" bezeichnen. Obwohl durchaus mongolische Einflüsse und Kultur im Straßenbild präsent sind, wird Hohhot in erster Linie von Han-Chinesen bewohnt. Von den 2,27 Millionen Einwohnern Hohhots sind beispielsweise über 2 Millionen der Ethnie der Han zuzurechnen. Die bis 1954 als Guisui bekannte Stadt wurde 1580 von dem Herrscher Altan Khan gegründet und ist dadurch im Gegensatz zu vielen anderen chinesischen Städten eher als jung zu bezeichnen.

Hohhot ist nicht nur das politische Zentrum der Region Innere Mongolei, sondern auch das kulturelle, was sich durch zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Kulturgüter auch deutlich zeigt. So beherbergt Hohhot bedeutende kulturelle Einrichtungen, die sich mit verschiedenen Aspekten der mongolischen Traditionen und Geschichte beschäftigen, wie zum Beispiel das Museum der Inneren Mongolei, in welchem über 44.000 Objekte zur ethnischen Geschichte der Mongolen ausgestellt werden. Ebenfalls mongolischen Traditionen gewidmet ist das Museum für traditionelle mongolische Medizin, das auch über eine sehr bedeutende Forschungseinrichtung verfügt. Auch sehenswert ist der Fünf-Pagoden-Tempel, in dessen Inneren 1500 Buddhafiguren besichtigt werden können.

19. - 20. Reisetag (Reiseführer)

Aktivitäten (ohne Reiseführer)

Das Besondere

Anreise / Ankunft und Checkin im Hotel Mausoleum der Konkubine Zhaojun Es gibt einige wirklich erstaunlich tibetisch-buddhistischen Tempel in der Stadt.
Dazhao-Kloster Museum Innere Mongolei
Wuta-Tempel Rennstrecke
Ausflug in die Berge Fünf-Pagoden-Tempel
Restaurantbesuch

Buchungsinformationen

Wir akzeptieren die zwei Zahlungsmethoden Banküberweisung und PayPal. Visa und MasterCard sind nur per PayPal-Zahlung möglich. Wenn Sie bereits ein Konto bei PayPal haben, dann können Sie es wie gewohnt verwenden. Sie können auch eine PayPal-Zahlung vornehmen ohne ein Konto zu besitzen. Hierzu müssen Sie die Option am Ende der Seite auswählen und ohne die Option PayPal mit der Bezahlung fortfahren.

Bitte beachten Sie, dass wir Gruppenreisen nur ab einer Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen anbieten können. Ein Rücktritt unsererseites teilen wir Ihnen so früh wie möglich mit, aber spätestens 14. Tage vor dem vereinbarten Reiseantritt.

Die schönsten Städte

Peking, Qinhuangdao, Dailan, Qingdao, Suzhou, Shanghai, Hangzhou und Ningbo

Das Landesinnere

Peking, Wuhan, Changsha, Chongqing, Chengdu, Xi’an, Qinghai-See und Hohhot

Landschaft und Städte

Shanghai, Wuzhen, Hangzhou, Xin’anjiang Reservoir, Hongcun, Huangshan National Park, Nanjing und Suzhou

1. Schritt

Wählen Sie Ihren Reisetermin aus, geben Sie die Anzahl der reisenden Personen an und vervollständigen Sie das Anfrageformular durch Angabe Ihres Namens und Ihrer E-Mail-Adresse.

2. Schritt

Sie erhalten innerhalb von 24 Stunden eine Antwort von uns. Gerne passen wir die Reise in einem angemessenen Rahmen an Ihre Bedürfnisse an.

3. Schritt

Nachdem die finale Reiseroute steht und von Ihnen bestätigt wurde, können Sie uns das Geld per Paypal oder Banküberweisung zukommen lassen. Hierbei sind 10% des Reisepreises sofort fällig und der restliche Betrag wird 30 Tage vor Reisebeginn fällig. Sobald wir den Betrag von Ihnen erhalten haben setzen wir die Reiseplanung fort.

1) Kontakt

2) Name

3) Reise

4) Zeitraum

5) Personenzahl

6) Ihre Anmerkungen: