Chinas bunte Berge / Regenbogenberge -->

Blog

Ein einzigartiges Schauspiel der Natur - die bunten Berge Chinas

Straße, die in die Regenbogen-Berge von Danxia führen

Das Riesenreich China wird von einer unvergleichlichen Vielfalt beeindruckender Landschaften und Naturkulissen geprägt, welche spektakuläre Anblicke bieten und verdeutlichen, wie abwechslungsreich und wunderschön die Natur unserer Erde sein kann.

Blick auf orangenfarbene Berge von Danxia mit Schatten von winkenden Personen, die sich auf die davorliegende Straße geworfen werden

Ein ganz besonderer Augenschmaus für alle, die außergewöhnliche Landschaften zu schätzen wissen, sind die bunten Berge Chinas, die auch als Regenbogen-Berge bezeichnet werden und die innerhalb der in vielen Gebieten Chinas sowieso schon atemberaubenden Naturkulisse ein ganz besonderes Highlight darstellen. Bei den sogenannten bunten Bergen Chinas handelt es sich um Gesteinsformationen aus Sandstein, die über Zeiträume von Millionen von Jahren durch Erosion und Verwitterung ganz besonders spektakuläre Formen und vor allem Farben angenommen haben. Durch die stetige Auswaschung des Gesteins wurden mit der Zeit Gesteinsschichten sichtbar, die durch ihre mineralogische Zusammensetzung in den schillerndsten Farben strahlen. Durch das Zusammenspiel verschiedenster Gesteinsarten mit farblich unterschiedlichsten Mineralien ergibt sich so ein spektakuläres Farbenspiel, das ganze Gebirgszüge kunterbunt erscheinen lässt.

Dieses weltweit bekannte Naturphänomen, das unter anderem auch in Peru und Australien zu finden ist, tritt aber nirgendwo in solch einer Häufigkeit und Intensität wie in China auf, weshalb Sandsteingebirge mit den besonderen Merkmalen einzigartiger Formen und Farben auch international mit dem chinesischen Begriff Danxia bezeichnet werden. Der Begriff Danxia, der so viel wie "Rote Wolken" bedeutet, wurde von dem chinesischen Geologen Feng Jinglan geprägt, der 1928 in der Provinz Guangdong als einer der Ersten eine der chinesischen Danxia-Landschaftsformen erforschte.

Straße durch die Regenbogen-Berge Danxia

Bunte Berge sind in China wie schon erwähnt, im weltweiten Vergleich relativ häufig zu finden. So gibt es in etwa 790 verschiedene Danxia-Landschaften in China, deren extreme räumliche Verteilung auch dadurch deutlich wird, dass in 26 der insgesamt 28 Provinzen und Autonomen Gebiete Chinas Formen von Danxia-Landschaften zu finden sind. Bezüglich der Vielfalt und Ausgefallenheit der Farben und Formen unterscheiden sich die einzelnen bunten Berge Chinas teilweise deutlich. Aber nahezu alle Danxia-Landschaften haben ihren eigenen Reiz und bieten atemberaubende Anblicke, die man nicht wieder vergisst. Lassen Sie sich von der Erhabenheit und Schönheit der bunten Berge Chinas begeistern und verpassen Sie es nicht auf Ihrer China Rundreise dieses unvergleichliche Naturwunder hautnah zu erleben. Sie werden von der Atmosphäre und Mystik einer Danxia-Landschaft begeistert sein und diese grandiosen Panoramen garantiert genießen.

Blick auf die Regenbogen-Berge in Danxia

Das Danxia-Shan-Gebirge in Guangdong ist sozusagen der Namensgeber für die Danxia-Landschaftsformen, denn hier forschte der schon erwähnte Geologe Feng Jinglan, der den Begriff Danxia aufbrachte. Nicht weit von der Stadt Shaoguan entfernt erhebt sich das Danxia-Shan-Gebirge, das durch besonders eindrucksvolle Felsformationen beeindrucken kann. Das Farbenspiel des Danxia-Shan-Gebirges ist in erster Linie durch Rottöne aller Schattierungen geprägt, durch die ein herrliches Gesamtpanorama entsteht. Auf 454 Quadratkilometern erstreckt sich diese weitläufige Danxia-Landschaft, welche durch die Bergzüge Zhanglao und Yangguan gebildet wird und in der sich mit dem Xianglong-Seengebiet und dem Jingjiang-Flussgebiet auch zwei eindrucksvolle Wasserlandschaften befinden.

Im Danxia-Shan-Gebirge warten 680 Berge und etliche Steinsäulen und natürliche Brücken darauf entdeckt und bewundert zu werden. Unter ihnen befinden sich unter anderem so bekannte und einzigartige Sehenswürdigkeiten wie die Yangyuanshi-Felssäule, die laut Volksmund einem Phallus ähnelt und die ergänzt wird durch die Yinyuanshi-Höhlung, die optisch mit einer Vagina in Verbindung gebracht werden kann. Durch seine frühe Erforschung durch den Geologen Feng Jinglan gilt das Danxia-Shan-Gebirge als die am besten und intensivsten erforschte Danxia-Landschaft weltweit. Das hier erworbene Wissen über so unterschiedliche Themenbereiche wie den Aufbau der Gesteinsschichten, die Tektonik, die Bildung der Gesteinsformation, sowie der Kräftebildung und der Einflüsse der Umwelt, die alle ihren Anteil an der Entstehung von Danxia-Landschaftsformen haben, wird weltweit von Geologen genutzt um andere, noch nicht so erforschte Danxia-Gebiete besser klassifizieren zu können.

Wanderpfad, der sich durch rote Felsformation der Regenbogen-Berge in Danxia schlängelt

Der Zhangye Danxia National Geopark in der Provinz Gansu hingegen überzeugt weniger durch spektakuäre Felsformationen, sondern durch eine einzigartige farbliche Vielfalt. Bei einem Rundgang durch den wirklich eindrucksvollen Zhangye Danxia National Geopark, kann man nachvollziehen, warum sich der Begriff bunte Berge Chinas als Bezeichnung für Danxia-Landschaften durchgesetzt hat. Das Farbspektrum dieser unvergleichlichen Danxia-Landschaft reicht von hellem Weiß über sattes Gelb bis hin zu vielfältigen Rot und Orangetönen und den für Gesteine sehr unüblichen Farbschattierungen Grün und Blau. Im Zhangye Danxia National Geopark wird man von einem wahren Farbenmeer überrascht, das wahrlich an einen Regenbogen erinnert.

Die wahrlich beeindruckende Danxia-Landschaft von Zhangye liegt am Fuß des Qilian-Gebirges und umfasst 510 Quadratmeter. Für die eher gewöhnlichen Felsformationen dieser eher flachen Hügellandschaft die, im Gegensatz zu vielen anderen Danxia-Landschaften keine mächtigen Gipfel oder tiefen Täler zu bieten hat, wird man aber durch das als einmalig geltende Farbenspiel mehr als entschädigt. Zu Recht wird der Zhangye Danxia National Geopark von Kennern der Materie als schönste Danxia-Landschaft Chinas bezeichnet. Gönnen Sie sich dieses einmalige Erlebnis und schwelgen Sie an diesem herrlichen Ort im Rausch der Farben.

Panoramablick auf mit Farben durchzogene Berge, durch die sich eine kleine Straße schlängelt

Ein ganz anderes Bild als der Zhangye Danxia National Geopark bietet wiederum der mit 108 Quadratkilometern Fläche eher kleine Langshan Danxia National Geopark in der Provinz Hunan, der durch seine extremen Felsformationen seinen Reiz ausübt. Im Zusammenspiel mit den für viele Danxia-Landschaften typischen Rottönen bietet die zerklüftete und von bizarren Gesteinsformationen dominierte Landschaft des Langshan Danxia National Geopark ein unvergessliches Erlebnis für alle Sinne. Steile Felsen, riesige Klippen und wilde Schluchten machen diesen Park zu etwas Besonderem und bieten viele traumhafte Ausblicke über die malerische Landschaft. Den besten Blick auf den Langshan Danxia National Geopark hat man unbestritten von der achteckigen Burg Bajiaozhai, die sich auf einem Berggipfel befindet und von der aus man nicht nur die eindrucksvolle Danxia-Landschaft um einen herum beobachten kann, sondern auch die faszinierenden Naturdenkmäler der Region, wie zum Beispiel den Chili-Berg, den Kamel-Berg, die Tianyi-Schlucht und den Fuyijiang-Fluss bewundern kann.

Rote Felsen die mit weißen Streifen in der Diagonalen durchzogen sind

Im Kreis Chishui in der Provinz Fujian liegt das imposante Wuyishan-Gebirge, eine Danxia-Landschaft, die auch eher durch die außergewöhnlichen Gebirgsformationen von sich Reden macht, als durch eine allzu auffällige Farbgebung der Berge und Felsen in seinem Gebiet. Leider sind die meisten Farbeinflüsse des Gesteins im Wuyishan-Gebirge durch anhaltende Verwitterung inzwischen schwarz oder grau eingefärbt, was der Schönheit dieses Gebirges aber nicht im Wege steht, denn die landschaftliche und biologische Vielfalt dieser zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Danxia-Landschaft macht sie trotzdem sehr interessant. Neben einer artenreichen Tierwelt können im Wuyishan-Gebirge inmitten gigantischer Berge und malerischer Schluchten auch viele antike Überreste der Han-Dynastie in Augenschein genommen werden. Eine weitere sehr sehenswerte Danxia-Landschaft ist das sogenannte Chishui-Danxia in der Provinz Guizhou, das durch seine Beschaffenheit einen Kontrast zu den meisten anderen beschriebenen Danxia-Landschaften bildet.

Das Chishui-Danxia zeichnet sich durch eine sehr üppige Vegetation aus, die unter anderem beeindruckende Bambushaine hervorgebracht hat. Mit einer Fläche von 1200 Quadratkilometern ist das Chishui-Danxia die flächenmäßig größte Danxia-Landschaft Chinas, die ihren Namen, der auf Deutsch in etwa "rotes Wasser" bedeutet, ihrem Wasserreichtum und der allgegenwärtigen roten Färbung vieler Felsen zu verdanken hat. Zahlreiche Wasserfälle und ausgedehnte Feuchtgebiete machen das Chishui-Danxia zu einer sehr sehenswerten Landschaft, deren Besuch sich definitiv lohnt. Von der geologischen Entwicklung her befindet sich das Chishui-Danxia noch in einer eher frühen Phase, was bedeutet, dass noch eine weitere Entwicklung der Farbausprägungen zu erwarten ist.

Rosafarbene Straße durch die Regenbogen-Berge in Danxia mit orange, grün, gelben Felsen

Die bunten Berge Chinas sind wirklich spektakulär und faszinierend. Ein Besuch dieser unvergleichlichen Landschaften, die jeden sofort in ihren Bann ziehen, sollte auf keiner Reise nach China fehlen. Sie werden begeistert sein von den prächtigen Farbenkombinationen der auch ansonsten sehr sehenswerten Danxia-Landschaften, die Sie durch ihre Einzigartigkeit in ein Staunen versetzen wird, das so schnell nicht vorbei ist.